Über den Kurs

Bondagetrainer ist die größte deutschsprachige Ausbildungsplattform für Bondage

Du bekommst bei deiner Anmeldung:

Zugriff auf ALLE Inhalte: Es gibt keine versteckten Kosten, keine zusätzlich-optionalen Käufe, keine Upsells

Stetig wachsender Content: Da ich alle paar Tage weiteren Content (z.B. Videos und Tutorials) hochlade, hast du immer was zu entdecken!

Du bekommst das Fesseln multimedial vermittelt: Es gibt jede Menge Videos, Audios, Bildstrecken, PDFs zum Download, FAQ und Hintergrundinformationen

Die gesamte Website ist 100% werbefrei

Tiefgründige & richtige Informationen: Statt einfach nur einer Demo bekommst du hier auch alle Hintergründe vermittelt. Ich möchte dass du genau verstehen kannst, warum du was wie machen solltest und nicht anders. Du lernst die korrekten Bezeichnungen der Fesselungen und erfährst nützliche Tipps & Tricks aus der Praxis.

 

+ Persönlichen Support: Du kannst mir jederzeit deine Fragen über Telegram/WhatsApp/Signal/E-Mail schreiben und ich werde sie dir beantworten

+ Du kannst mitgestalten: Wenn du eine bestimmte Fesselung vermissen solltest, individuelle Wünsche oder ein besonderes Problem hast, werden wir zeitnah dazu ein Tutorial gestalten

 

Außerdem:

  • Spezielle Ausrichtung für das Lernen zuhause: Alle Inhalte sind konkret so aufbereitet, dass du es auch online gut verstehen und nachvollziehen kannst
  • Schutz vor vermeidbaren Fehlern: Ich zeige dir auch bei allen Fesselungen mögliche Stolpersteine oder gehe auf die häufigsten Fehler ein, die Anfänger*innen dabei gerne mal machen könnten. So kannst du ein gutes Gespür für die Richtigkeit deiner Fesselungen entwickeln
  • Auswahl: Ich biete dir zu vielen Fesselungen Varianten an, damit du immer flexibel auch auf die individuellen Bedürfnisse deiner*s Fesselpartner*in eingehen kannst
  • Langjährige Erfahrung: Ich unterrichte seit 11 Jahren Bondage im Hauptberuf und habe unzähligen Menschen das Fesseln beigebracht. Du profitierst also von 11 Jahren Erfahrung & Leidenschaft. Ich kenne jedes Fesselproblem und weiß, wie ich dir das Lernen so einfach und spaßig wie möglich gestalten kann :-)

 

 

Erfolgsgeschichten

Aus Gründen der Diskretion sind alle User anonymisiert

"...Es macht riesen Spaß & ist alles super erklärt!"

Ein User via WhatsApp im Juni 2021

 

"Hallo Eru, ich will mich bei dir melden und Danke sagen für deine Bondagetrainerseite. Ich bin durch sie und durch dich wieder ins Fesseln gekommen und traue mich nun auch wieder an die Leute ran. [...] Auch Dank deiner Seite habe ich meine Berührungsängste verloren [...] Eine meiner Fesselpartnerinnen, die immer geduldig wartet, bis ich nebenbei Deine Videos angeschaut habe, meinte neulich, dass du aber auch super erklärst und zeigst."

Eine Userin aus Süddeutschland Juni 2021 über WhatsApp

 

"Hallo Eru, wie genial ist das denn...das Halsband musste ich sofort nachfesseln, das ist so klasse! Vielen Dank für die tollen Tricks, die ständige Erweiterung der Seite, deine Sprüche und ganz besonders dafür, dass du immer antwortest wenn man dich anschreibt. Liebe Grüße!"

Ein User via Email, Mai 2021

 

"Hallo liebe Eru, vielen lieben Dank für den grandiosen Online Kurs. Ich bin sehr begeistert! Es macht Spaß Deine Anleitungen zu lesen, hören und auch anzuschauen! Ich finde bisher alles super strukturiert und nachvollziehbar. Sonnige Grüße aus Köln!"

Ein user über Telegram, April 2021

 

"Hallo Eru, danke fürs freischalten! Ich habe mich ein wenig umgeschaut und finde die Seite bisher klasse, da werde ich sehr viel lernen können. Danke!"

Ein User, April 2021

 

"[...] Ich bin sehr positiv überrascht - meine [Frau/Freundin] und ich haben schon zwei Formen nachgefesselt. Die strukturierte Darstellung ist erste Klasse! Als Schulnote würde ich dem ersten Eindruck nach Note 1 vergeben. [...] Aktuell kann man "von außen" gar nicht sehen, wie exzellent du die Seite aufgebaut hast und wie verständlich du erklären kannst."

Ein User, April 2021

FAQ

Deine Frage ist nicht dabei? Dann schreib mir eine Mail!

Wie lange habe ich Zugriff auf die Inhalte?

Aktuell biete ich nur die Jahresmitgliedschaft an (an anderen Mitgliedschaftszeiträumen arbeite ich zur Zeit noch). Daher hast du nach deiner Zahlung genau 1 Jahr lang Zugriff auf alle Inhalte. Kurz vor Ende deines Mitgliedschaftjahres bekommst du dann von mir eine E-Mail und kannst daraufhin deine Mitgliedschaft verlängern. Da ich alle paar Tage weiteren Content hochlade, wird es immer etwas neues zu entdecken geben.

Wann startet der Kurs und wann endet er?

Der Onlinekurs zum Fesseln lernen beginnt genau dann, wenn du möchtest und Zeit hast. Da es sich um online Materialien handelt, kannst du dich zu jeder beliebigen Tages- und Uhrzeit einloggen und dir neue Tutorials ansehen, nachlesen oder dich weiterbilden und informieren.

Ist das eine Abo-Falle?

Nein, da kann ich dich beruhigen. Davon halte ich überhaupt gar nichts. Mein Ziel ist, dass sich hier jeder wohl fühlt und zufrieden mit den Konditionen ist. Ich habe kein Interesse daran, dich an irgendwelche Vertragsklauseln zu binden oder rechtlich gegen irgendwen vorzugehen. Ich mag kein Stress und mache anderen Menschen auch keinen, wenn es sich nur igendwie vermeiden lässt. Daher brauchst du bei mir nichts extra kündigen, sondern wirst einfach ganz unkompliziert kurz vor Ablauf des Jahres gefragt, ob du deine Mitgliedschaft bei Bondagetrainer um ein weiteres Jahr verlängern möchtest oder nicht. Du bezahlst also nur einmal und hast dafür ein ganzes Jahr Zugriff auf alle Inhalte. Die Jahresmitgliedschaft kann dann einfach verlängert oder beendet werden.

Wie funktioniert die Anmeldung? Wie kann ich bezahlen?

Du kannst dich einfach bei https://bondagetrainer.de/mitglied-werden registrieren und bekommst dann zuerst eine E-Mail vom System, damit du deine E-Mailadresse bestätigst (so schützen wir uns vor Spam und Bots). Danach schicke ich dir innerhalb weniger Stunden (das funktioniert hier alles noch per Hand!) eine Mail, bei der ich dir die Kontodaten und die Paypal-Adresse schreibe. Sobald du den Betrag für die Jahresmitgliedschaft überwiesen/gesendet hast, schalte ich deinen Account dann frei.

Das geht dir zu langsam? Ja, verstehe ich. Alternativ kannst du 150€ für die Jahresmitgliedschaft direkt via Paypal (info@bondagetrainer.de) senden und dir einen Account anlegen (Registrieren, Adresse bestätigen). Auf diese Art hast du in kürzester Zeit Zugriff.

An einem automatisierten Bezahlsystem wird gearbeitet. Hier wird aktuell noch alles in liebevoller Kleinarbeit manuell freigeschaltet.

Was passiert, wenn mir der Onlinekurs nicht gefällt?

Das ist bislang noch nicht vorgekommen. Solltest du dennoch unzufrieden sein, dann kannst du von deinem Widderrufsrecht (14 Tage) Gebrauch machen.  Du kannst dafür einfach eine Mail schreiben oder kurz anrufen - ich werde dir dann den Betrag zurück überweisen (bei Paypal reduziert sich der Betrag um die Paypal-Gebür, das sind so zwischen 4-6€) und deinen Account löschen.

Muss ich dann für bestimmten Content noch mal extra bezahlen?

Nein, auf gar keinen Fall! Mit einer Mitgliedschaft bekommst du Zugang zu wirklich allen Inhalten. Die Inhalte (Videos, Texte, Fotostrecken, Tutorials, Hintergrundinformationen, Audios, PDFs, etc.) werden stetig erweitert, optimiert und verbessert, aber nichts wird gelöscht. Das heißt, dass du immer Zugriff auf alles hast. Du musst für nichts extra bezahlen.

Die Website ist übrigens 100% werbefrei.

Werde ich nackte Menschen sehen?

Nein. Bondagetrainer.de hat einen rein edukativen Anspruch. Wissensvermittlung und das Fesseln lernen macht großen Spaß, aber wir sind hier weit weg von Pornographie, Erwachsenenunterhaltung oder Nacktheit. Du wirst auf dieser Seite keinen einzigen nackten Menschen finden. Wir distanzieren uns von jeder Form der Gewalt und Körperverletzung - starke Emotionen (außer Freude) werden bei uns nicht gezeigt, da wir weder Menschen triggern noch ablenken möchten.

Die Seite ist für Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet und auch NSFW (Not safe for work). Wir haben einen Jugendschutzfilter drauf und du kannst von z.B. Grundschulrechnern oder Rechnern mit Kindersicherung Bondagetrainer.de nicht aufrufen. 

Ich weiß nicht, ob ich alles verstehen werde

Keine Sorge. Ich habe jetzt die letzten 11 Jahre nichts anderes gemacht, als Menschen das Fesseln beizubringen. Ich konnte daher gut lernen, was funktioniert und was eher nicht. Was Menschen leicht umsetzten können und was eher Probleme bereiten könnte. Ein paar Infos für dich:

  • Ich habe immer wieder im Training die Erfahrung gemacht, dass gerade ältere Menschen kaum Englisch verstehen. Für die Barrierefreiheit habe ich daher auch einfache englische Begriffe nochmal kurz erklärt, damit alle verstehen können, was gemeint ist. Die gesamte Website ist in deutsch.
  • Ich habe mir wirklich die größte Mühe gegeben, selbst die scheinbar komplizierten Fesselungen verständlich in kleine logische Bausteine aufzuschlüsseln. Das bisherige Feedback der User*innen bestätigt mir, dass alle Inhalte sehr gut verständlich und auch über einen Bildschirm leicht nachfesselbar sind. Je nach Thema habe ich dafür das Medium Video, Audio, Bilder oder Text gewählt.
  • Solltest du wirklich mal was nicht verstehen, stehe ich dir im Online Support zur Verfügung. Du kannst deine Frage oder dein Problem via WhatsApp/Telegram/Signal/SMS/E-Mail oder Anruf schildern (meine Nummer findest du hier) und ich werde zeitnah dafür sorgen, dass ich entweder dir persönlich helfe oder die Frage/das Thema mit in den Onlinekurs aufnehme und somit alle was davon haben.

 

Brauche ich zum Fesseln lernen eine*n Partner*in?

Bondage macht als Teamsport zusammen mit anderen Menschen am meisten Freude und ist klassischerweise auf 2 Personen ausgelegt. Auch meine Trainings und Inhalte richtigen sich primär an Menschen, die das Fesseln zusammen mit eine*n Fesselpartner*in erlernen wollen.

Dennoch gibt es viele Möglichkeiten, wie du auch ohne Fesselpartner*in die Grundlagen und viele weitere Fesselungen an dir selbst üben kannst. Das nennt sich dann Selfbondage und ich habe dir dafür ein eigenes Modul mit allen Fesselungen zusammengestellt, die du am eigenen Körper üben kannst. Du kommst auch mit Selfbondage und meinem Onlinekurs ein großes Stück weiter und manchen Menschen genügt das dann auch vollkommen. Selbst, wenn sie ihre eigenen Hände und Arme nur bedingt selbst zusammenbinden können.

Brauche ich eigene Seile zum Fesseln lernen?"

Ja, das wäre zu empfehlen. Du bekommst nach der Anmeldung viele Informationen, welche Seile am besten geeignet sind und worauf du achten musst. Zum Fesseln lernen solltest du mindestens 6 Seile á 8m mit einem Durchmesser von 5-6mm haben. Ich empfehle dir dafür Seile aus Jute oder Hanf. Außerdem wirst du ein Schneidewerkzeug für Notfälle brauchen (also hoffentlich nicht brauchen - du solltest aber eines haben). 

Kann man fesseln überhaupt online lernen?"

Du kannst dir viele Fesselungen sicher und leicht über diese Website aneignen. Ich würde dir aber immer empfehlen, nach einer Weile Workshops und Trainings mit professionellen Trainern*innen zu nehmen. Vieles lässt sich einfach nicht gut über einen Bildschirm vermitteln, gerade wenn es um Hängungen in Seilen, die richtige Seilführung oder individuelle Wünsche und Probleme geht.

Ich verstehe diese Website daher als vorbereitend, unterstützend, ergänzend, erweiternd und informierend, wenn du das Fesseln von Grund auf erlernen und dein Verständnis vertiefen möchtest. Ich habe alles gegeben, um dir das so leicht und verständlich wie möglich zu machen. Mein ganzes Wissen und meine Erfahrung aus - mittlerweile - 11 Jahren als hauptberufliche Bondagetrainerin gebe ich dir hier als verlässliche Informationsquelle an die Hand. Alles ist so aufgebaut, dass du bestmöglichst das Fesseln erlernen kannst - strukturiert, klar, verständlich - aber auch mit Tiefgang. Damit du wirklich verstehst, was du tust. Wie du dann am Ende aber mit dem Wissen umgehst, was du nutzt, anschaust oder eben nicht - das liegt ganz an dir :-)

Kann ich auch Hängebondage lernen?

Ja, demnächst. Ich sage dir aber ganz ehrlich wie es ist - Hängebondages (Suspensions) haben ein sehr viel höheres Verletzungsrisiko als Bodenfesselungen. Das ist im Onlinetraining also eine heikle Sache und ich weiß auch um meine ethische Verpflichtung als Bondagetrainerin, meine Schüler*innen nur mit dem besten Wissen und Vorbereitung an die Hängungen zu lassen. Wir gefährden im schlimmsten Fall schließlich die körperliche und psychische Gesundheit einer Person und es kann vieles schief gehen.

Da ich aber seit langem schon beobachte, dass andere Fessler*innen im Internet die anspruchsvollsten Hängungen zum nachbasteln demonstrieren, habe ich mich dazu entschlossen, Hängebondages hier auch demnächst online anzubieten. Allerdings mit höheren Sicherheitsstandards. Ich werde dir hier ab Herbst 2021 Hängungen zeigen, die du mit deinem Modell als fortgeschrittene*r Fessler*in fesseln kannst, ohne dass das Risiko zu unkalkulierbar wird. Wenn auch ein Grundrisiko beim Fesseln eh  immer besteht. Von bestimmten - zu gefährlichen Hängungen in den Seilen werde ich aber absehen, ich hoffe du verstehst das.

Aktuell kannst du dich mit jeder Menge Bodenfesselungen bereits darauf vorbereiten und die Grundlagen praktizieren.

Wie lange werde ich brauchen, bis ich das Fesseln gelernt habe?

Das hängt ganz von deinen persönlichen Zielen ab. Je nachdem, wie viel Zeit du dem Fesseln in deinem Alltag geben kannst, wirst du eher schneller oder langsamer voran kommen. Da ich alle Fesselungen auf Bondagetrainer.de so konstruiert habe, dass sie von anfang an 100% einsatzfertig für den "Ernstfall" sind (also z.B. eine gute Gelegenheit, bei der du deine*n Partner*in fesseln kannst, eine BDSM- oder Spielsession, etc.), kannst du alles was du lernst direkt anwenden!

Wie genau funktioniert das mit dem online Lernen?

Aus meinen Personal Trainings weiß ich, dass die Menschen ganz unterschiedliche Ziele haben, wenn sie das Fesseln lernen möchten. Das kann von Neugier über schnelle Bettfixierungen bis hin zu ganz konkreten Zielen und Wünschen reichen, wie z.B. "Die Fesselung XY möchte ich unbedingt können!" oder "Ich will auf der Bühne Hängebondages vorführen" oder "Mein*e Partner*in wünscht sich, total bewegungslos gefesselt zu werden". Daher gibt es keine Abfolge, die für alle gilt sondern immer Optionen.

Ein möglicher Einstieg ist z.B. über das Modul "Judogürtel Ties." Die sind großartig für die ersten Fixierungen (wenn auch noch ohne Seil haben sie enorme Wirkung, gehen schnell und zuverlässig) und ein super Anfang. 

Wenn du gleich oder im Anschluss dann so richtig mit den Seilen loslegen willst, solltest du mit den beiden Modulen "Was du vorher wissen solltest" (ein Theorieteil zur Einführung) und "Die Grundlagen" beginnen. Hier gibt es auch schon die ersten 4 richtigen Fesselungen.

Weiter geht es z.B. mit den Modulen "Fesselungen 1" und "Fesselungen 2". Alternativ und zwischendurch kannst du dich auch von dem Modul "Bondage fürs Bett" inspirieren lassen.

Jedes Modul hat ca. 4-15 verschiedene Fesselungen (außer "Was du vorher wissen solltest"), erklärt die für das jeweilige Modul benötigten Techniken und erweitert dein Wissen Stück für Stück mit Hintergrundinformationen.

Sehr wichtig ist mir auch immer, dass du erfährst warum wir etwas so-und-so machen und nicht anders. Die meisten Fesselungen werden mit Videos erklärt.